Frances Levorato

Regie "Le roi-c´est moi" / "Ein König horcht",  München 1987

Pict.: Stefan Gruben

FRANCES LEVORATO:

Studium der Film- und Fernsehregie an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. 

Studium in Rom „Drehbuch für Film und Fernsehen“ mit Ettore u. Gigliola Scola, Sergio Leone und Age am Centrostudi Comunicazione.

1986-90

Hochschule für Film und Fernsehen München, Abteilung III – Regie Kino- und Fernsehfilm

 

1984-86

Centrostudi Comunicazione Rom: Drehbuchschreiben für Film u. Fernsehen

 

1984-86

Universita` La Sapienza Rom: Altphilologie

 

1984

Altsprachlich-humanistisches Abitur  (Eidgenössische Matura)

 

1980–84

Schauspielunterricht  (durchgehend)

 

1989

Founding Member of the European Film Actor School EFAS

 

Seit 1990

Verantwortlich für Didaktik der  Filmtechnik und der Filmsprache an der  European Film Actor School

 

Seit 2002

Mitarbeit  S.Rubin  u.  M. Forbicioni  Cinecitta’ - Rom

 

Seit 1984

Div. europäische Film- und Fernsehproduktionen u.a. in Rom, München u. Berlin

 

Div. Beiträge für Radio RSI (SRG/SRF) / Rete Due

 

Div. Übersetzungen ua. Drehbuch / Dialog   De-It / Fr-It

 

1980–2002

Div. Musik-Auftritte und Plattenaufnahmen in der Schweiz und in Italien Violin- und E-Geige

1984

Maccheroni“ (Kinofilm – de Laurentis/MassFilm-Cinecittà, ) Dir.: E. Scola (HP Grading / NC)

 

1984-85

Orfeo“ (Kinofilm – Gaumont/Istit. Luce/Antenne2/Erato/SSR-Cinecittà) Dir.: C. Goretta  (HP Prod.Man. Teatro5 Cinecittà/ NC)

 

1985-86

Symphonie“ /  „In bester Gesellschaft“ (Serie - Telvetia/BR/ SRG/ZDF/Rai1/France1), Dir.: J.-P. Desagnat (Unit Production Manager)

1986

Il prezzo di un bambino” (C.S.C Rom) with Age  (CSC-Abschluss / Spielfilm - Drehbuch)

 

1986

Menu Total  (Dem Filmproduktion – Hymen II, Oberhausen), Dir.: C. Schlingensief (HP Unit Production Manager)

 

1986-87

La Famiglia (Kinofilm – Massfilm/Ariane/Cinemax-Cinecittà) Dir.: E. Scola (HP Staff/ NC)

 

1988

"Che ora e`?"  (Kinofilm–Massfilm/ArianeCinecittà), Dir.: E. Scola , Schnitt: R.Crociani (HP Dialog-Editing/ NC)

 

Белые ночи" / "Belye Nochi“ aus F. Dostoievski, Dir.:  Andrzej Wajda

(Transform/Poln.Kult.Institut Berlin/Künstlerhaus Bethanien Berlin / Regieassistenz im Rahmen des Internationalen Regieseminar für Film und Theater)

Mitarbeit am Figurenaufbau von "Martha" für Martha and I / Martha et moi“ -  Dir.:  Jirì Weiss

(Im Rahmen des HFF-Seminar Regie für Film und Fernsehen)

 

Il viaggio di capitan Fracassa” (Kinofilm–Massfilm/ArianeCinecittà), Dir.: E. Scola (HP/ Drehbuch NC)

 

1988/89

Seven Minutes“ („The Artisan“) altern. “Georg Elser - Einer aus Deutschland“, Dir.: Klaus Maria Brandauer,

Kinofilm– Mutoskop-Arri, Auszeichnung: Deutscher Bundesfilmpreis Schnitt  (First Ass. Editor)

 

1990/91

Jolly Joker“ (Tv-Serie/Bavaria München) – (Unit Prod. Manager)

 

Seit 2002

Mitarbeit  S.Rubin  u.  M. Forbicioni  in Cinecitta’ - Rom  / NC u.a:

When in Rome II“, Dir.: M. Steven Johnson, Prod. Touchstone Pics, Krasnoff Foster Prod. / Walt Disney Studios Mot. Pictures

Il Compleanno“ / „Davids Geburtstag“, Dir.: M. Filiberti, Zen Zero S.r.l Productions

A Venetian Affair“, Dir: M. Ponti, Product. G. Leone for MGM Distr. Company

"The Kidnapping of Edgardo Mortara" by S.Spielberg (Casting N. Gold / Substain for "Edgardo")

Prod.: Amblin/ Dreamworks

Regie u.a.:

Seit 1989

„Gute Nacht Kinder“ (Efas Product.  45’ nach T. Wiliams),

Kamera: Manuel Irniger, Darst. ua. Soraya Gomaa-Sala, Leonardo Nigro, Pit A. Rey, Production EFAS Zürich

 

Gleichgültig (Efas Product. 45’ nach A. Moravia),

Kamera: Manuel Irniger, Darst. ua. Sebastian Arenas, Pat Aimi, Nico Gutmann, Isabelle Paris, Lisa Strba-Schobinger, Colette Nussbaum, Production EFAS Zürich

 

„Allegro vivace“ (nach Rossini, „L’ Italiana ad Algeri“),

Kamera: Clemens Messow, Ass. Stephan Gruben, Produktionsleitung: Oswald Freiherr von Richthofen, Regieassist.: Anno Saul, Darst.: Kevin Pollock, J. Wegener, Jennifer Nitsch,

Produktion Ossi Freiherr von Richthofen / HFF München

http://english.crew-united.com/?show=projectdata&ID=150360

 

Ein König horcht“/„Le roi- c‘est moi“ (nach L. Berio / I. Calvino),

Kamera: Clemens Messow, Joachim Masannek Produktion: Jakob Claussen, Herstellungsleitung: Oswald Freiherr von Richthofen, Darst.: Michael Schreiner, Florian Richter, Mathias Fuchs, Regine Körner, Pamela Tyson-Anderson. Musik: Alex Bubenheim, Produktion Ossi Freiherr von Richthofen / HFF München

https://www.hff-muenchen.de/de_DE/film-detail/le-roi-c-est-moi.964

https://www.crew-united.com/?show=memberdetail&ID=33724

 

„Salome“ (nach O. Wilde),

Kamera: Otto Kirchhoff, Produktionsleitung: Jakob Claussen, Regieass.: Claus Michael Rohne, Darsteller: Johannes Grieser, Kerstin Specht, Jobst Oetzmann, Carsten Lorenz. Aufnahmeleitung: Cristina Seitz-Ferro,

Produktion Ossi Freiherr von Richthofen / HFF München / WDR Köln

"Salome"  wurde von Experimenta/WDR als  „besonders sehenswert“ eingestuft.

https://www.hff-muenchen.de/de_DE/film-detail/salome.963

Div. Beiträge für Schweizer Radio RSI (SRG/SRF) RETE DUE - , 

Programm "LA CLESSIDRA" a cura di G. Gentile - u.a.:

 "Il ciclo di „Heimat“ - Patria: Diario funzionale, Idealizzazione e colpa."
Mit und über  Edgar Reitz  

 

 "Marketing Narrativo - Per una storia analitica dello Spot Pubblicitario"

mit   Alexander Kluge   

 

 "F. Mettler  "Der Kailer":  La Comunità, la Sensibilità e il discorso sulle Norme."

Div. Übersetzungen ua. Drehbuch / Dialog   De-It / Fr-It

u.a.: 

Franziska Buch "Die unbestimmte Lage des Paradies"

Dieter Wedel "Der grosse Bellheim"

(Dialoge Mr. M. Adorf)

J. Gerard / G. Joussemet "Symphonie"

(Dialogues Mr. F. Fabrizi)

 

Hochschule für Film und Fernsehen München, Abteilung III – Regie Kino- und Fernsehfilm

Unter der Leitung von Prof. Dr. Helmut Jedele

In Rahmen der HFF-Ausbildung  u.a. :

Filmische Bildgestaltung, Technische Regie, Decoupage, Kamera- u. Lichtdramaturgie mit u.a.  Lajos Koltai

Aufnahme- u. Sendetechnik, Optik, Bild- u. Ton- Perspektiven, Grading/Visualizing/After Effects, Tonaufnahmetechnik, Tonmischung u. Synchronisation, Schnitt u. Montage

mit  u.a. Dr. Ing. Johannes Müller

Geschichte, Analyse und Theorie von Film und Fernsehen mit u.a.  Helmut Färber

 Schauspielregie für Film und Fernsehen mit  Jan Biczycki und  Jirì Weiss
Drehbuchschreiben für Film und Fernsehen mit  Prof. Wolfgang Längsfeld

 

 

Centrostudi Comunicazione Rom: Drehbuchschreiben für Film u. Fernsehen

mit Ettore ScolaSergio Leone, Gigliola Fantoni Scola, Citto Maselli, Age

 

Schauspielunterricht  (durchgehend) mit Coco Leonardi (Comuna Baires/Kentu)

Schnitt / Editing u.a.:

2018

„Crazy Julies“ (Efas-Prod., Szenenbearb. der Klasse, 45’),  Schnitt, Dir.: Vivian Naefe,

Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich 

 

2017

„Bad Fellas“ (Efas-Prod., Szenenbearb. der Klasse, 45’),  Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich 

2016

„One Shot“ (Efas-Prod., Szenenbearb. der Klasse, 45’),  Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich 

2015

„To come across“ (Efas-Prod., Szenenbearb. der Klasse, 45’),  Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich 

2014

„Paargespräche“ (Efas-Prod., Szenenbearb. der Klasse, 45’),  Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich 

 

2013

„Was wir suchen“ (Efas-Prod., Szenenbearb. v. R. Sarkis nach M. Troisi und A.Pavignano, 45’),  Schnitt, Dir.: Vivian Naefe,

Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich 

2012

„Welcome to Jail“ (Efas-Prod., Szenenbearb. v. R. Sarkis, 45’) Schnitt,Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich 

2011

„Kebab“ (Efas-Prod., Szenenbearb. v. R. Sarkis, 45’) Schnitt,Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich 

2010

„Voyage à la montagne“ (Efas-Prod., Szenenbearb. v. R. Sarkis, 45’) Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich 

2009

„In a box“ (Efas-Prod., Bearb. v. Tatjana Smith nach J. McKenzie, 45’) Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

2008

„Alex“ (Efas-Prod., frei nach B.Benedek, L. Kasdan, 45’) Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

2007

„Whg“ (Efas-Prod., frei nach B. Wilder, 45’) Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

2006

„Ein Kuss“ (Efas-Prod., frei nach S. Mucino, 45’) Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

2005

„Augenlicht“ (Efas-Prod. Adapt. V. Naefe nach R. Büchel, R.Toma, 45’) Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

2004

„So schnell“ (Efas-Prod.nach V. Naefe, 45’) Schnitt, Dir.: Vivian Naefe, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich
 

2003

„Der Bananenfisch“ (Efas-Produktion, frei nach J.D.Salinger, 45’) Schnitt, Dir.: Dominik Graf, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

2002

„Andrea & Roger“ (Efas-Prod. frei n. D. Graf, 45’) Schnitt, Dir.: Dominik Graf, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

2001

„Kalter Frühling“ (Efas-Prod. nach M. Busch, 45’) Schnitt, Dir.: Dominik Graf, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

2000

„Apéro“ (Efas-Prod. nach R. Lissy, 45’) Schnitt, Dir.: Rolf Lissy, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

1999

„Larry“  (Efas-Prod. nach P. Marbert, 45’) Schnitt, Dir.: Dagmar Hirtz, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

1998

„Hautnah“  (Efas-Prod., Bearbeitung nach P. Marbert, 40Min.) Schnitt , Dir.: Dagmar Hirtz, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

1997

„Rosa“  (Efas-Prod., Bearb. nach M.v.Trotta – 45’) Schnitt, Dir.: Margarethe von Trotta,  Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

1996

„Eine Ehe“  (Efas-Produkt., Freie Bearb. M.v. Trotta nach I. Bergmann– 45’) Schnitt, Dir.: Margarethe von Trotta,

Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

1994

“Run Romeo, run”  (Efas-Prod. Buch: Magda Holland, 45’) Schnitt, Dir.: Magdalena Lazarkiewicz Holland,

Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich / Telewizja Polska TVP1 Krakau

1993

„Dzuma“  („Die Pest“), (Efas-Prod., Bearb. Magda L. Holland und Klasse frei nach A. Camus, 45’), Schnitt,

Dir.: Magdalena Lazarkiewicz Holland,  Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich / Telewizja Polska TVP1 Krakau

1992

„Du hast es getan“  (Efas-Produkt., Bearb. Reinhard Hauff / R. Sarkis frei nach Ronald D. Laing 45 Min.)  Schnitt, 

Dir.: Reinhard Hauff, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

1991

„Meine Liebe“  (Efas-Produkt., Bearb. Gigliola Fantoni Scola nach excl. Szenen von Ettore Scola, 45’) Schnitt, Dir.: Gigliola Scola,

Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

 

1990

“Scenes of a marathon dance” (Efas-Produkt., Bearb. O. P. Rhodin / R. Sarkis & Klasse nach H. McCoy, 45’)  Schnitt,  Dir.: Olof Peer Rhodin, Production Rolf Sarkis / EFAS Zürich

1989

„Allegro vivace“ (nach Rossini, „L’ Italiana ad Algeri“) Schnitt, Regie, Kamera: Clemens Messow, Ass. Stephan Gruben, Produktionsleitung: Oswald Freiherr von Richthofen, Regieassist.: Anno Saul, Darst.: Kevin Pollock, J. Wegener, Jennifer Nitsch, Produktion Ossi Freiherr von Richthofen / HFF München

http://english.crew-united.com/?show=projectdata&ID=150360

1988

Ein König horcht“/„Le roi- c‘est moi“ (nach L. Berio / I. Calvino), Schnitt, Regie,  Kamera: Clemens Messow, Joachim Masannek, Produktionsleitung:  Jakob Claussen., Darst.: Michael Schreiner, Mathias Fuchs, Florian Richter, Regine Körner,  Pamela Anderson,

Produktion Ossi Freiherr von Richthofen / HFF München

https://www.hff-muenchen.de/de_DE/film-detail/le-roi-c-est-moi.964

https://www.crew-united.com/?show=memberdetail&ID=33724

 

 

1987

„Salome“ (nach O. Wilde), Schnitt, Regie, Kamera: Otto Kirchhoff, Produktionsleitung: Jakob Claussen, Darsteller:  Johannes Grieser, Kerstin Specht, Jobst Oetzmann, Carsten Lorenz .

Produktion Ossi Freiherr von Richthofen / HFF München / WDR Köln

"Salome"  wurde von Experimenta/WDR als  „besonders sehenswert“ eingestuft.

https://www.hff-muenchen.de/de_DE/film-detail/salome.963

 

Drehbuch:

Seit 1990  div.  Produktionen EFAS Zürich - u.a.

1995

„Gute Nacht Kinder“ (Efas Product.  45’ nach T. Wiliams), Regie,  Kamera: Manuel Irniger, Darst. ua. Soraya Gomaa-Sala, Leonardo Nigro, Pit A. Rey, EFAS-Production, Zürich

 

1994

„Gleichgültig“ (Efas Product. 45’ nach A. Moravia), Regie, Kamera: Manuel Irniger, Darst. ua. S. Arenas, Pat Aimi, Nico Gutmann, Isabelle Paris, Lisa Strba.Schobinger, Colette Nussbaumer, EFAS-Production

1989

„Winter Journey“ (nach Liedern v. F. Schubert), Drehbuch  Auszeichnung: 2. Preis „Naturschutz im Film“,

Akademie für Naturschutz, München

 

1988

„Allegro vivace“ (nach Rossini, „L’ Italiana ad Algeri“) Regie, Kamera: Clemens Messow, Ass. Stephan Gruben, Produktionsleitung: Oswald Freiherr von Richthofen, Regieassist.: Anno Saul, Darst.: Kevin Pollock, J. Wegener, Jennifer Nitsch, HFF-Produktion, München.

 

1987

„Ein König horcht“ („Le roi- c‘est moi“) (nach L. Berio / I. Calvino), Regie, Kamera: Clemens Messow, Joachim Masannek Produktion: Jakob Claussen, Produktionsleitung: Oswald von Richthofen, Darst.: Michael Schreiner, Florian Richter, Mathias Fuchs, Regine Körner, Pamela Tyson-Anderson. Musik: Alex Bubenheim, HFF-Produktion, München

 

1986

„Salome“ (nach O. Wilde), Regie, Kamera: Otto Kirchhoff, Produktionsleitung: Jakob Claussen, Regieass.: Claus Michael Rohne, Darsteller: Johannes Grieser, Kerstin Specht, Jobst Oetzmann, Carsten Lorenz (Ausgewählt vom West Deutschen Rundfunk mit dem Prädikat „besonders sehenswert“), Produkt.: HFF, München / WDR, Köln

 

​​

   back to "Team"